Arbeitsweise

Neue Impulse setzen

Oft braucht es nur einen Im­puls von aussen, um Ver­än­de­run­gen ein­zu­lei­ten.

Mit meiner Coaching-Me­tho­de in Kom­bi­na­tion mit dem Ein­satz von Bach­blü­ten helfe ich Ihnen, diesen Im­puls zu setzen.

Coaching. Ein mehrstufiger Prozess

Arbeitsweise

Das Coaching besteht im We­sent­li­chen aus drei Kom­po­nen­ten:

Dem Vor­ge­spräch, der Ar­beit und dem Nach­ge­spräch. Bei mir fin­det dies grössten­teils an drei se­pa­ra­ten Ter­mi­nen statt. Die ersten zwei Ter­mi­ne sind per­sön­lich bei mir in meinen Räumen in der Praxis im Schlossgarten, in Fruthwilen. Das Nach­ge­spräch er­folgt meist tele­fo­nisch, 4 bis 5 Wochen nach der Ar­beit.

Im lösungs­fokussierten Ge­spräch er­mitteln wir das An­liegen und schauen, was die Klien­tin/der Klient braucht, um den nächsten Schritt zu ge­hen. Als erstes iden­ti­fi­zie­ren wir, welche Aspekte für den Ver­än­de­rungs­wunsch wich­tig sind oder diesen allen­falls stören. Da­nach wählen wir das pas­sen­de Coaching-­For­mat aus ar­bei­ten nach der ge­wählten Me­tho­de. In den meisten Fällen ist dies eine Auf­stel­lung. Es sind aber auch an­de­re Tech­ni­ken denk­bar, je nach Si­tu­ation und An­lie­gen.

 

Um die Er­kennt­nis­se der Ar­beit zu fes­ti­gen, er­hal­ten meine Klientinnen und Klienten nach der Ar­beit zusätzlich eine Bach­blüten­mischung zum Fes­ti­gen der ge­won­ne­nen Er­kennt­nisse. Im lö­sungs­fo­kussier­ten Nach­ge­spräch er­mitteln wir, was bereits gut funk­tio­niert und wo es noch Im­pulse braucht.

© 2020 Marion Tomasi Coaching